Information Security Society Switzerland (ISSS)
menu

ISSS Security Talk

„Anonymität – nur eine Fiktion?“

Dieser Anlass ist ein ISSS Security Talk mit Vortrag und Buffet-Abendessen.

Datum: 15. November 2016, 18:00-20:30 Uhr
Ort: Pädagogische Hochschule Zürich, Lagerstrasse 2, 8090 Zürich (gleich beim Hauptbahnhof Zürich)
Anmeldeschluss: 15. November 2016, 12.00 Uhr
 
Kosten: Der Security Talk ist für Studierende kostenlos. Für Nicht-Studenten beträgt der Unkostenbeitrag für den Security Talk CHF 50.- (inklusive Buffet-Abendessen, Mineralwasser, Bier). Dieser Betrag wird Ihnen nach dem Security Talk in Rechnung gestellt werden, zahlbar innert 10 Tagen.
 
Referent: Prof. Dr. Günter Karjoth, Hochschule Luzern
 
Slides: werden gegebenenfalls nach der Veranstaltung in der Member Area verlinkt
Video: wird gegebenenfalls nach der Veranstaltung in der Member Area verlinkt


Dieser ISSS Security Talk verbindet ein spannendes Referat zum Thema Schutz der Privatsphäre, die Übergabe des ISSS Excellence Award 2016 und ein feines Abendessen im Anschluss.

Der Anlass richtet sich an alle ISSS Mitglieder und Security Professionals, ganz speziell aber auch an sämtliche Studierende mit Interesse an Informationssicherheit. Deshalb werden die Studierenden auch speziell für diesen Anlass eingeladen und die ISSS offeriert ihnen das Abendessen.


Kurzportrait ISSS für Studierende

Die ISSS ist der führende Verein für Security Professionals in der Schweiz und hat mehr als 1’100 Mitglieder, darunter auch diverse Studentenmitglieder. Für unsere Studentenmitglieder bieten wir umfassende Benefits, unter anderem Vernetzung und Erfahrungsaustausch mit Experten und Entscheidungsträgern, Kontakt mit aktuellen und praxisrelevanten Fragestellungen der Information Security, spezielle Vergünstigungen für alle unsere Anlässe und eine Gratismitgliedschaft im Anmeldejahr und im ganzen Folgejahr (aktuell bis Ende 2017).

An diesem Security Talk möchten wir Ihnen die ISSS vorstellen und Ihnen mit einem spannender Referat und anschliessender Diskussion einen Einblick geben, was an ISSS Anlässen geboten wird.

Der Anlass ist für Sie als Studierende(r) inkl. Abendessen kostenlos. Geben Sie bei der Anmeldung bitte Ihre Studenten-E-Mail-Adresse an. Studierende, die bereits bei der ISSS Mitglied sind, sind natürlich auch herzlich eingeladen.


Übergabe ISSS Excellence Award an die Preisträger
Wie bereits in den Vorjahren hat die ISSS auch im laufenden Jahr einen ISSS Excellence Award über CHF 8’000 ausgeschrieben (www.isss.ch/isss-excellenceaward). Mehrere qualitativ hochwertige Arbeiten wurden eingereicht und zwei dieser Arbeiten wurden von den Experten als Gewinner ausgewählt. Wir freuen uns, den Preisträgern den Award zu übergeben.


Kurzbeschreibung des Referates
Daten gelten als der Treibstoff der digitalen Wirtschaft. Zahlreiche Beispiele zeigen, wie man aus der „Daten-Allmende“ wertvolle Erkenntnisse für Gesellschaft wie Wirtschaft gewinnt. Damit aber aus einer Allmende dauerhaft Ertrag gezogen werden kann, muss diese vor Übernutzung bewahrt bleiben. Übertragen heisst dies, dass Menschen nur solange ihre Daten freiwillig zur Verfügung stellen, als sie ebenfalls daraus Nutzen ziehen können oder zumindest keinen Schaden erleiden. Wir alle sind in der Daten-Allmende: Daten aus unserer Steuererklärung, medizinischen Aufzeichnungen und Tracking besät die Weiden. In diesem Referat betrachten wir persönliche Daten, die als Mikrodaten veröffentlicht Attribute mit Bezug auf Individuen innerhalb einer Population enthalten. Ihre Anonymisierung soll uns vor Peinlichkeiten und Missbrauch schützen. Aber das Vertrauen der Datenschutzexperten in die Güte der Daten-Anonymisierung ist ins Wanken geraten.

Biografische Angaben zu den Referenten:

Prof. Dr. Günter Karjoth, Hochschule Luzern

Günter Karjoth ist seit 2013 Forschungsdozent an der Hochschule Luzern. Davor war er über 25 Jahre am IBM Forschungslabor Zürich u.a. in den Bereichen Identitäts- und Zugangsmanagement, Datenschutz in Unternehmen und Sicherheit im elektronischen Geschäftsverkehr tätig. Er ist Autor von über 70 wissenschaftlichen Artikeln und über einem Dutzend Patenten. Seit vielen Jahren ist er in verschiedenen Positionen bei führenden Konferenzen, Fachzeitschriften und Normierungskomitees engagiert, u.a. als Mitherausgeber von digma, einem Schweizerischen Fachmagazin für Computersicherheit und Datenschutz.


Ort:
Pädagogische Hochschule Zürich
Lagerstrasse 2
8090 Zürich (gleich beim Hauptbahnhof Zürich)
Karte

Raum:
LAA-G001 im Gebäude LAA (Lageplan).

Preis:
Der Security Talk ist für Studierende kostenlos. Für Nicht-Studenten beträgt der Unkostenbeitrag für den Security Talk CHF 50.- (inklusive Buffet-Abendessen, Mineralwasser, Bier). Dieser Betrag wird Ihnen nach dem Security Talk in Rechnung gestellt werden, zahlbar innert 10 Tagen.

Eine Abmeldung kann ohne Kostenfolge bis 3 Arbeitstage vor dem Anlass (bis 12:00 Uhr) erfolgen. Bei einer späteren Abmeldung oder bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird der volle Betrag in Rechnung gestellt.


Verpflegung
Buffet mit Fleisch (beim Anmeldeformular "Menu 1" auswählen)
Buffet vegetarisch (beim Anmeldeformular "Menu 2" auswählen)


Anmeldeformular
: