Information Security Society Switzerland (ISSS)
menu

ISSS Security Lunch

Verteidigung unter Angriff : Gemessene und getestete Limiten unserer Sicherheitstechnologien

Dieser Anlass ist ein ISSS Security-Lunch mit Vortrag und Mittagessen.

Datum: 9. April 2013, 12:00 - 14:00
Ort: Hotel Kreuz, Bern
Anmeldeschluss: 9. April 2013 12:00
Anmeldung: zum Anmeldeformular 
 
Kosten: Der Unkostenbeitrag für den Security Lunch beträgt CHF 50.- (inklusive 2-Gang Menü, Mineralwasser, 1 Kaffee oder Tee). Dieser Betrag wird Ihnen nach dem Security Lunch in Rechnung gestellt werden, zahlbar innert 10 Tagen.
 
Referenten:
  • Dr. Stefan Frei, Research Director, NSS Labs 

 

 
Slides:  Slides
Video: wird gegebenenfalls nach der Veranstaltung in der Member Area verlinkt

 

An diesem Security Lunch werden Sie aus erster Hand und basierend auf einer umfangreichen Untersuchung erfahren, inwiefern die heute in der Praxis eingesetzten Sicherheitstechnologien wirklich tauglich sind, um vor mächtigen Cyberattacken Schutz zu bieten. In der anschliessenden Diskussion können Sie zudem mit dem Referenten Ihre Fragen diskutieren. 


Kurzbeschreibung:

Sicherheit im Cyberspace ist ein unerlässliches und unabdingbares Gut für das Funktionieren unserer Gesellschaft und Wirtschaft geworden. Cyberkriminelle hingegen fordern unsere Verteidigungsfähigkeit sowie die Effektivität der eingesetzten Sicherheitsprodukte unter Verwendung innovativster Angriffsmethoden, Verschleierungstechniken und hochspezialisierter Malware permanent heraus. Firmen schützen sich typischerweise durch mehrere Verteidigungsringe (Layered Security) ausgestattet mit unterschiedlichsten Sicherheitstechnologien.

In diesem Vortrag werden die Ergebnisse einer Untersuchung präsentiert, in welcher die Angriffskette und die gemessene Effektivität typischer Sicherheitstechnologien wie Firewalls, Intrusion Prevention Systems (IPS), Next Generation Firewalls (NGFW) und Desktop Antivirus/Malware Detektion analysiert wurde. Es werden empirische Resultate zur Effektivität dieser Schutztechnologien basierend auf harten und realitätsnahen Tests von NSS Labs präsentiert und in einer Demonstration wird gezeigt, wie Malware diverse Sicherheitsringe erfolgreich durchbricht. 

Die Untersuchung hat aufgezeigt, dass heute eingesetzte Sicherheitsprodukte beträchtliche Detektionslücken, Stabilitätsprobleme sowie Leistungslimiten aufweisen. Dadurch wird es möglich, interaktiv Exploits zu modellieren und zu korrelieren, welche diverse Verteidigungsringe erfolgreich durchdringen. Ebenfalls werden die angegriffenen Produkte sowie Softwarehersteller identifiziert und die Exploits werden mit deren Verfügbarkeit in unterschiedlichen Crimeware-, und Penetrationtesting Tools verknüpft.. 

 

Slides:

werden gegebenenfalls nach der Veranstaltung hier verlinkt

Biografische Angaben zum Referenten

Dr. Stefan Frei 

Dr. Stefan Frei, Research Director, NSS Labs Inc.
Als Research Director bei NSS Labs untersucht Dr. Stefan Frei Entwicklungen im Bereich Cybercrime aus der Sicht der Angreifer um Trends und Bedrohungen frühzeitig zu erkennen und Geschäftsentscheide mit Daten und Fakten zu unterstützen. Dr. Frei verfügt über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Internet Security und entwickelte Kernkompetenzen in den Bereichen Penetration Testing, Datamining und Security Consulting auf Stufe Technik und Management. Er ist angesehener Sicherheitsexperte und spricht regelmässig an führenden Konferenzen wie ISF, BlackHat, Defcon, FIRST und RSA. Dr. Frei ist Dozent für Netzwerksicherheit an der ETH Zürich und hat Abschlüsse in Elektrotechnik und Technologie & Businessmanagement; zudem er ist Autor mehrerer anerkannter Publikationen.

 

Ort:
Hotel Kreuz Bern AG
Zeughausgasse 41
Postfach
CH-3000 Bern 7
Karte

 

Preis: 

Der Unkostenbeitrag für den Security Lunch beträgt CHF 50.- (inklusive 2-Gang Menü, Mineralwasser, 1 Kaffee oder Tee). Dieser Betrag wird Ihnen nach dem Security Lunch in Rechnung gestellt werden, zahlbar innert 10 Tagen.

Eine Abmeldung kann ohne Kostenfolge bis 3 Arbeitstage vor dem Anlass (bis 12:00 Uhr) erfolgen. Bei einer späteren Abmeldung oder bei Nichterscheinen ohne Abmeldung wird der volle Betrag in Rechnung gestellt.


 

Menu:

Menu 1 = Fleisch

Menu 2 = Vegetarisch

 

Anmeldeformular: