Information Security Society Switzerland (ISSS)
menu

11. Berner Tagung für Informationssicherheit:
"Sichere Kommunikation - Chancen und Risiken"

Termin:Dienstag, 25.11.2008, 13:30 - 18 Uhr
Ort:Hotel Bellevue Palace, Kochergasse 3, Bern

Sichere Kommunikation: Chancen und Risiken

Seit Menschen kommunizieren können ist auch die sichere Kommunikation ein Thema. Man denke hier etwa an die Skytale der Spartaner oder an das Verschlüsselungsverfahren von Caesar. Mit dem Aufkommen der elektronischen Datenverarbeitung und -übertragung hat die sichere Kommunikation eine grosse Bedeutung erlangt. Dabei beschränkt sich die Sicherheit nicht nur auf den Vertraulichkeitsschutz, sondern bezieht sich auch auf andere Schutzziele, wie z.B. den Integritäts- und Authentitätsschutz, die Nichtabstreitbarkeit oder die Anonymisierung bzw. Pseudonymisierung. Viele Anwendungen des E-Commerce und E-Government sind heute ohne entsprechende technologische Verfahren nicht denkbar.

Wie jede Technologie bieten aber auch Technologien für die sichere Kommunikation Möglichkeiten des Missbrauchs. Wie unbescholtene BürgerInnen können auch Kriminelle und/oder Terroristen die entsprechenden Technologien einsetzen, um sicher - d.h. vertraulich und anonym - miteinander zu kommunizieren. Insofern stellen sichere Kommunikationsmöglichkeiten ein zweischneidiges Schwert dar: Auf der einen Seite können sie für die direkt Beteiligten Sicherheit erzeugen, auf der anderen Seite können sie aber auch missbraucht werden, um polizeiliche und letztlich der Gesellschaft dienende Sicherheitsmassnahmen zu unterlaufen. Das daraus entstehende Spannungsfeld und die damit zusammenhängenden Fragestellungen sollen im Rahmen der Tagung aus technischer und gesellschaftspolitischer Sicht beleuchtet werden.

 

Fachpresse

DIGMA-Artikel zur Berner Tagung 2008 verfasst von Liliane Mollet und Daniel Graf.

 

Fotos

Fotoalbum zur Berner Tagung 2008.

 

Programm

Programmheft zur Berner Tagung 2008 (PDF) mit Referentenportraits.

 

13.30 Uhr Begrüssung und Einleitung
Peter Fischer, Delegierter Informatikstrategie Bund

13.40 Uhr Keynote Referat „Sichere Kommunikation: Realität? Illusion? Teufelswerk?“
Prof. Ueli Maurer, ETH Zürich

14.15 Uhr Sichere Kommunikation aus technischer Sicht: Realität oder Utopie?
- Eine Standortbestimmung, Prof. Dr. Bernhard Hämmerli, Dozent Hochschule Luzern HSLU
- Fallbeispiel E-Banking, Christof Dornbierer, AdNovum
- Fallbeispiel Elektrizität, Rudolf Baumann, swissgrid

15.00 Uhr Moderierte Diskussion mit den Referenten

15.15 Uhr Pause

15.45 Uhr ISSS – Information Security Society Switzerland
Dr. Thomas Dübendorfer, Präsident ISSS

15.50 Uhr Sichere Kommunikation aus gesellschaftspolitischer Sicht:
Was brauchen und was wollen wir?

- Bedürfnisse aus Sicht Bürger/innen und Staat, Dr. iur. Beat Rudin, Stiftung für Datenschutz und Information
- Bedürfnisse aus Sicht Wirtschaft, Michael Hoos, Symantec

16.30 Uhr Moderierte Diskussion mit den Referenten

16.40 Uhr Mit Sicherheit weniger Freiheit*
Dr. Ludwig Hasler, Publizist

17.15 Uhr Apéro

18.00 Uhr Veranstaltungsende

Moderation des Anlasses: Alexander Mazzara, Schweizer Fernsehen DRS

*) Der Download des Referates von Herrn Ludwig Hasler erfolgt aus der ISSS Member Area, einem Bereich, der nur Mitgliedern von ISSS zugänglich ist.

Dieser Anlass entspricht 3 CPEs für (ISC)2-Zertifizierte und 3 ISACA-Berufsfortbildungsstunden.

 

Tagungspartner:

Hauptsponsor:





Co-Sponsoren:





Gönner: