Information Security Society Switzerland (ISSS)
menu

Fachtagung "Datenschutz und elektronisches Marketing" - Neues Recht – Neue Herausforderungen für den Anwender

 

Keynote:  Beat Lehmann, Fürsprech, Alcan Holdings Switzerland AG, Zürich

 

Freitag 7.  September 2007, 13:00 - 18:00
IBM Forum, Vulkanstrasse 106, 8010 Zürich Altstetten

Anmeldung

Am 5. September 2007 ist die Anmeldefrist abgelaufen.
Kosten: CHF 50.- für ISSS/SGRP-Mitglieder, CHF 80.- für Nicht-Mitglieder, zu bezahlen am Tagungsort in bar gegen Zahlungsbeleg

Einleitung

Die rechtskonforme Umsetzung der Novelle des Datenschutzgesetzes (DSG) mit der angepassten Verordnung und der Zertifizierungsregelung die noch 2007 in Kraft treten sollen, sowie das sog. "Spam-Verbot" im geänderten Fernmeldegesetz, werfen eine Reihe von kritischen Fragen auf, welche in den kommenden Monaten gelöst werden müssen. Die Diskussion von Lösungsansätzen mit  ertretern betroffener Unternehmen soll eine erste Standortbestimmung und Interpretationshilfe zu den wichtigsten Neuerungen bieten.

Die Tagung wird moderiert durch Fürsprech Beat Lehmann, welcher sowohl bei der Schaffung des heute geltenden Datenschutzgesetzes als auch an der Vernehmlassung zur Änderung des Gesetzes mitgewirkt hat. Er wird in die heute absehbaren Anwendungsprobleme einführen und praktische Lösungsmöglichkeiten im Austausch mit Experten, Vertretern von Anwendern und den Teilnehmern diskutieren.

Unterlagen

Mit Einwilligung von Fürsprech Beat Lehmann stellen wir hier umfassende Unterlagen zum Thema "Änderungen im Schweizer Datenschutzgesetz und elektronisches Marketing" kostenlos zum Download bereit. An der ISSS-Veranstltung wurde nur ein Teil dieser Folien gezeigt und diskutiert.

Programm 

13:00Eintreffen der Teilnehmer – Registrierung – Kaffee
13:30

Eröffnung und Begrüssung durch Ulrich Brügger, Managing Security Consultant, IBM Schweiz

13:45Die Novellierung des DSG: Erwartungen und Enttäuschungen –
Fürsprech B. Lehmann
14:15Unterstützung des Datenschutzes durch die Informationstechnologie: Einblick in laufende Entwicklungen und deren Ergebnisse aus dem IBM Labor
Referent: Jan Camenisch, technischer Leiter des PRIME (Privacy and Identity Mgmt. for Europe) European Project.
14:45 Beginn Podiumsdiskussion ausgewählter Fragestellungen mit Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Anwendern und den Teilnehmenden
  • Neue Pflicht zur Information der betroffenen Personen und Anforderungen an deren Einwilligung zur Bearbeitung ihrer Daten
  • Ausdehnung der Auskunftspflicht auf die Herkunft der Daten
  • Einschränkung der Rechtfertigungsgründe zur Datenbearbeitung
15:40Kaffeepause
16:00Fortsetzung der Podiumsdiskussion mit folgenden Themen
  • Vertragliche Sicherstellung des Datenschutzes bei grenzüberschreitenden Datenflüssen
  • Garantie des Datenschutzes in verbundenen Unternehmen
  • Auditierung und Zertifizierung von Anwendungen und Produkten
  • Stellung, Aufgaben und Kompetenzen des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Verbot der unaufgeforderten Werbung (‚Spam’) durch elektronische Kommunikation
17:10Eindrücke und Erkenntnisse eines Teilnehmers
17:30Apéro im IBM Forum mit Diskussion und ‚Networking’ unter den Teilnehmern