Information Security Society Switzerland (ISSS)
menu
9. Berner Tagung für Informationssicherheit 2006
Pervasive Computing, intelligente Sensoren und RFID: Chancen und Risiken


Tagung der fgsec - The Information Security Society of Switzerland
und des Informatikstrategieorgans Bund ISB

Mittwoch, 22. November 2006, 13.30 – 18.00
Kultur-Casino Bern, Herrengasse 25, 3011 Bern
(Nähe Hotel Bellevue Palace)

Die Fotos zur Berner Tagung sind online.

Anmeldung online
Veranstalter:

Die Informations- und Kommunikationstechnologien eröffnen laufend neue Horizonte und verheissen uns faszinierende Anwendungsmöglichkeiten. Zurzeit konzentrieren sich viele Anstrengungen in Forschung und Wirtschaft auf die Themen Pervasive Computing, intelligente Sensoren und RFID. Die umfassende (oder "lückenlose") Vernetzung von Mensch und Maschine rückt in greifbare Nähe. Dieser Trend hat auch Auswirkungen auf die Entwicklung von Systemen, die dazu benötigte Infrastruktur sowie die Benutzbarkeit und soziale Akzeptanz. Eine wesentliche Komponente in diesem Umfeld ist auch der Mensch.

Die 9. Berner Tagung für Informationssicherheit befasst sich mit den Sicherheitsaspekten dieser neuen Technologien und greift folgende Fragen auf:

  • Was steht hinter Pervasive Computing, RFID und intelligenten Sensoren?
  • Welche sicherheitsrelevanten Konsequenzen haben diese neuen Technologien für Unternehmen und Organisationen?
  • Wie setzen Unternehmen / Organisationen diese Technologien ein?
  • Welche Rolle spielt der Mensch?

Teilnehmende:

Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen und Verantwortliche für Informatik aus

  • Wirtschaft
  • Politik
  • Verwaltung
  • Wissenschaft und Forschung
Programm Moderation des Anlasses: Matthias W. Zehnder
13:30 Eröffnung durch Peter Trachsel, stellvertretender Delegierter des Informatikstrategieorgans Bund ISB
13:40  

Verbunden aber nicht verdrahtet
Was steht hinter Pervasive Computing, intelligente Sensoren und RFID
Dr. Thomas Hinderling, Direktor, Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique CSEM Neuchâtel

14:10   Pervasive Computing/intelligente Chip: Herausforderung für die Sicherheit
bei Wirtschaft und Verwaltung

Prof. Dr. Reinhard Posch, Technische Universität Graz
14:40   Pause
15:10   RFID im Inselspital Bern: Chancen und Risiken
Dr. Peter Staub, Geschäftsführer, pom+
15:40   Podiumsdiskussion: Nahtlose (lückenlose) Vernetzung: Chance oder Risiko?
Diskussionsrunde unter der Leitung von Matthias W. Zehnder mit Adolf J. Dörig, Deloitte AG, Vertreter Tetrade, Rene Räber, Cisco Systems, Katrin Meier, Stiftung Risikodialog, Dr. Beat Rudin, Stiftung für Datenschutz und Informationssicherheit und Dr. Frédéric Thiesse, Auto-ID Lab Uni St. Gallen.
17:00   Apéro
18:00   Ende der Veranstaltung


Anmeldung Online, Berücksichtigung nach Eingangsdatum


Hinweis: CISSP Security Professionals können sich für diese Veranstaltung 3 CPE credits der (ISC)2 anrechnen lassen.

Organisation
Veranstalter ISSS - The Information Security Society of Switzerland isss, www.isss.ch (vormals FGSec)
Informatikstrategieorgan Bund ISB, www.isb.admin.ch
Datum, Ort
Mittwoch, 22. November 2006, 13.30 – 18.10 Uhr
Kultur-Casino Bern, Herrengasse 25, Bern
T: 031-328 02 28, F: 031-328 02 22
Organisation Senarclens, Leu + Partner AG
Freigutstrasse 8, 8027 Zürich
T: 043-305 05 90, F: 043-305 05 99
www.senarclens.com
Kosten Fr. 390.— (inkl. Dokumentation, Getränke und Apéro)
Fr. 300.— (ab dem 3. Teilnehmenden aus einem Unternehmen/Organisation sowie für Mitglieder SI)
Fr. 240.— (Mitglieder ISSS/FGSec, CLUSIS,  ISACA und SIK)
Für Angehörige der Bundesverwaltung sowie für National- und Ständeräte ist der Eintritt frei. Eine Anmeldung ist erforderlich. 
Anmeldung per Internet, Berücksichtigung nach Eingangsdatum