6. Berner Tagung für Informationssicherheit 2003
Delegieren von IT-Sicherheitsaufgaben: Chance und Risiken
Tagung der Fachgruppe Security FGSec der SI
und des Informatikstrategieorgans Bund ISB
Tagungsunterlagen (Als Links im Programm)
Medieninformation
Online Anmeldung zur 6. Berner Tagung

Einladungsbrief des FGSec-Präsidenten zur 6. Berner Tagung (PDF)
Einladung zur 6. Berner Tagung (PDF)
Anmeldung zur 6. Berner Tagung (PDF)
Fotos

 
Dienstag, 18. November 2003
Hotel Schweizerhof, Bern
Bahnhofplatz 11
 
Fachgruppe Security der Schweizer Informatiker Gesellschaft
Informatik Strategieorgan Bund
6. Berner Tagung für Informationssicherheit 2003
  
Neue und ständig sich wandelnde Bedrohungen auf die Informationssysteme erfordern heute eine zeitgerechte 7x24h Aufmerksamkeit. Reaktions- und Schutzmassnahmen werden entsprechend anspruchsvoller.

Die Frage nach der Verantwortung in der IT-Security ist grundsätzlich schon eine komplexe Sache. Wie sieht es nun aber aus, wenn Unternehmen ihre Sicherheit an Externe vergeben? ABB und Ericsson haben kürzlich bewiesen, dass auch die Auslagerung grosser Informationssystem-Infrastruktur machbar ist. Wer aber übernimmt in solchen Fällen die Verantwortung für die Sicherheit der Netzwerke und Informationen?

Immer mehr Firmen delegieren ihre IT-Security an externe Partner. Nicht nur die Kostentransparenz steigt, sondern auch die Gewissheit, dass sich Experten stets mit dem aktuellsten Fachwissen den Sicherheitsanliegen des Kunden effizient annehmen. Wo Chancen bestehen, sind auch Risiken zu berücksichtigen. Wie können Security Service Levels und Verantwortungen definiert werden, um die Risiken für die Dienstleistungsanbieter wie auch -empfänger kalkulierbar zu machen ? Wer kontrolliert was? Wie wird das Reporting und Controlling organisiert? Welche Gesetze und behördlichen Vorschriften gilt es dabei zu beachten?

Diese Tagung dient primär dazu, Interessenten von Managed Security Services (MSS) Chancen und Risiken beim Delegieren von IT-Security-Aufgaben aufzuzeigen.

Teilnehmende Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen und Verantwortliche für Informatik aus
  • Wirtschaft
  • Politik
  • Verwaltung
  • Wissenschaft und Forschung
Programm Moderation des Anlasses: Daniel Graf, Stv. Leiter Leistungsbereich Sicherheit, ISB
ab 13.00 Empfang
13.30 Eröffnung
Peter Trachsel, Stv. Delegierter, Informatikstrategieorgan Bund (ISB)
13.45 Motivation und Formen des Delegierens
Rolph Haefelfinger, Präsident Fachgruppe Security
14:10 Erwartungen an den MSS Service Provider
Peter Reich, Winterthur Versicherungen, Information Security Officer, Winterthur Group
14:35 Benutzer-Risiken
Pius Zängerle, Leiter Fachebreich IT Security, BSG Unternehmensberatung
14.50 Der Vortrag Auflagen und Grenzen von Dr. Pierre Brun, Partner Global Risk Management Solutions musste leider wegen Krankheit des Referenten ausfallen. Sein Vortrag ist online verfügbar.
Stattdessen sprach Dr. Wolfgang Straub über rechtliche Risiken beim Outsourcing.
14.50 Delegieren von IT-Sicherheitsaufgaben: Rechtliche Aspekte
Dr. Wolfgang Straub, Advokaturbüro Deutsch & Wyss, Bern
15.15 Pause
15.45 Podiumsdiskussion unter der Leitung von Rolph Haefelfinger
Teilnehmende: obige Referenten sowie
  • Robert Bornträger, CIO, Swiss
  • Marcel Frauenknecht, Leiter Leistungsbereich Informatiksicherheit, ISB
  • Klaus Keus, Referatsleiter "Schlüsseltechnologien", BSI Bonn
  • Uwe Kissmann, Leiter IT-Services, IBM Global Security Services
17.15Apéro
ca. 18.30Ende der Veranstaltung
Organisation
Veranstalter Fachgruppe Security FGSec der SI (www.fgsec.ch, info@fgsec.ch)
Informatikstrategieorgan Bund ISB (www.isb.admin.ch)
Datum, Ort Dienstag, 18. November 2003, 13.30 - 18.30 Uhr
Hotel Schweizerhof, Bahnhofplatz 11, 3001 Bern
Tel: 031 326 80 80, Fax: 031 326 80 90
Organisation Rafael Cruz, consul&ad
Neue Jonastr. 90, 8640 Rapperswil
Tel: 055 211 04 40, rafael.cruz@consulad.ch
Kosten Fr. 390.- (inkl. Dokumentation, Getränke und Apéro)
Fr. 280.- (ab dem 3. Teilnehmenden aus einem Unternehmen/Organisation)
Fr. 210.- (Mitglieder FGSec, CLUSIS und ISACA)
Für Angehörige der Bundesverwaltung sowie des National- und Ständerats ist der Eintritt frei. Die Anmeldung ist dennoch sinnvoll.
Anmeldung Online mit der Antwortkarte .
Anmeldungen werden nach Datum des Einganges berücksichtigt.
Sponsoren
IBM Golbal Security Services
SIEMENS
Computer Associates
BSG ITSEC
Konzept: FGSec & consul&ad HTML-Umsetzung: FGSec / 10. 10. 2003