23. ISSS Berner Tagung

23. ISSS Berner Tagung für Informationssicherheit

«Cybersicherheit: eine gesamthafte Aufgabe – Resilienz als wichtiger Faktor»


Die Berner Tagung 2020 im Bellevue Palace findet nicht statt! Anstelle der physischen Tagung werden wir eine kostenlose Online-Veranstaltung durchführen. 

Eine Veranstaltung der ISSS - Information Security Society Switzerland zusammen mit dem Nationalen Zentrum für Cybersicherheit NCSC (und des ISB - Informatiksteuerungsorgan des Bundes)

Mittwoch, 18. November 2020, 14.00 - 15.40 Uhr, online

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung - Hier geht's zur Anmeldung


Ausgangslage

Cybersicherheit ist eine gesamtschweizerische, wenn nicht gar internationale Aufgabe. Es stehen alle Organisationen (Verwaltungen, Wirtschaft, Lehre etc.) und Unternehmungen vom KMU bis zum grossen Konzern vor den gleichen Herausforderungen.

Wie können wir Angriffe erkennen, abwehren und drauf antworten. Wie schnell sind wir nach einem Vorfall wieder operativ?

Das neu institutionalisierte Nationale Zentrum für Cybersicherheit NCSC, welches am 1. Juli 2020 seine operative Tätigkeit aufgenommen hat, zeichnet sich auchverantwortlich für die Nationale Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyberrisiken NCS 2018-2021. Diese zeigt auf, wie der Bund gemeinsam mit der Wirtschaft, den Kantonen und den Hochschulen den Cyber-Risiken begegnen will. Insbesondere wird dem wichtigen Faktor der Resilienz, wie bei der aktuellen Pandemie sehr gut sichtbar, sehr grosse Bedeutung beigemessen. Es braucht alle Partner um sich diesen Aufgaben zu stellen.

Fachexperten aus diesen Bereichen werden die Fragen vertiefen und versuchen Antworten, Vorstellungen und mögliche Lösungen aufzuzeigen. 

Tagungsprogramm

14.00 Uhr

Begrüssung                                                  

Arié Malz / Marcel Zumbühl, ISSS Co-Präsidium

14.10 Uhr

Keynote I: NCS 2018-2021, wo stehen wir heute

Pascal Lamia

14.30 UhrCyber Vorfall bei AMAG 2020 was kommt danach

Roger Mattmann, AMAG

14.45 Uhr

noch offen

noch offen

15.00 Uhr

Praxisreferat Cyberattacke: Lehren aus dem Angriff

Martin Schäppi, Meier Tobler

15.15 Uhr

Europäische Cybersicherheits-Initiativen und Umsetzung in Österreich

Herbert Leitold, ENISA / A-SIT

15.35 Uhr

Abschluss

Daniel Graf, ISSS


Die Referenten

    

Herbert Leitold - Generalsekretär des Zentrums für sichere Informationstechnologie – Austria (A-SIT)

Herbert Leitold ist Generalsekretär des Zentrums für sichere Informationstechnologie – Austria (A-SIT) und Vorstand der Stiftung Secure Information and Communication Technologies (SIC). Sein besonderes Interesse gilt elektronsicher Identität, elektronischen Signaturen und E-Government.

Sein Referat: "Europäische Cybersicherheits-Initiativen und Umsetzung in Österreich"

Die Europäische Union hat in den letzten Jahren eine Reihe an Initiativen zur Cybersicherheit gesetzt, wie die NIS-Richtlinie zu kritischen Infrastrukturen, eIDAS zu Basis-Infrastrukturen wie eID und Vertrauensdienste oder den Cybersecurity Act zur Zertifizierung. Das Referat gibt einen Abriss dieser Entwicklungen und wie sich diese auf Österreich ausgewirkt haben.

 

Roger Mattmann – CISO AMAG Corporate Services AG

Geboren 1975, gelernter Elektromonteur, Wirtschaftsinformatiker FH, MAS Information Security, Zertifikatskurs Datenschutz HSR, CAS Cyber FH Zentralschweiz.
2002 Einstieg in Informatik bei Roche Diagnostics, 2012 bis 2020 CISO öffentliche Verwaltungen Kanton Luzern, Kanton Aargau, seit 1. April CISO AMAG. Grösster Autoimporteur der Schweiz mit 350 Markenstandorte, 76 AMAG Retail Betrieben und 274 freie Partner.  91'628 Neu zugelassene Personenwagen per 31. Dezember 2019

Sein Referat: Cyber Vorfall bei AMAG 2020 was kommt danach

Am 29. Januar geschah es AMAG auch bei AMAG. Von der Melde und Analysestelle des Bundes kurz Melani erhielt AMAG einen Hinweis, dass die Firma möglicherweise Ziel eines Cyberangriff geworden war. In einem Zeitraffer präsentiert Ihnen Roger Mattmann was passiert war und was bis heute alles gemacht wurde für «New» AMAG.

 

Martin Schäppi - Leiter Unternehmenskommunikation, Meier Tobler AG, Nebikon/LU

Geboren 1962, technische Grundbildung, berufsbegleitende Weiterbildungen bis eidg. dipl. Marketingleiter. 2002 Einstieg bei Oertli Service AG. Aus Oertli Service wurde Walter Meier AG. 2017 erfolgte der Schulterschluss mit Tobler Haustechnik - die heutige Meier Tobler AG entstand. Meier Tobler versorgt als Grosshändler lokale Installateure mit allem, was sie für Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär benötigen.

Sein Referat: «Cyberangriff auf Meier Tobler, Dienstleister der Gesundheitsbranche»

Aus der direkten und ungeschönten Sicht eines betroffenen Unternehmens schildert Martin Schäppi den Ablauf des Cyber-Angriffs auf die Server der Meier Tobler AG im Juli 2019. Während 4 Tagen war das ganze Unternehmen lahmgelegt. Wie wurde der Betreib wieder hochgefahren? Wie hat der Krisenstab funktioniert und den Wiederaufbau vorangetrieben? Was sind die Konsequenzen und Lehren daraus? Welche Gefahren stellen die Mitarbeitenden dar? Erfahren Sie mehr von der packenden Story mit kriminellem Hintergrund.

Veranstaltungspartner


 

 

 

To top

Become an ISSS member

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Cras interdum urna nulla, eget egestas quam vehicula in. Aenean nec lectus id felis sollicitudin scelerisque. Mauris semper, ex vel placerat mattis, lorem ex lorem, vel finibus lorem purus et urna.

Already a member? Click here to login

Subscribe

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit.

Go to Top